Goba AG

Klein, selbstbewusst, eigenständig

Goba ist einer der kleinsten Mineralwasserproduzenten der Schweiz. In der Kleinheit liegt unsere Stärke. Wir betrachten sie als Chance, um einen Kontrapunkt zu Allerwelts- und Importprodukten zu schaffen.

Immer mehr Konsumentinnen und Gastwirte legen Wert auf einen unabhängigen, regional verankerten Betrieb und schätzen unsere Firma als Oase in der globalisierten Wirtschaftswelt. Unsere Firma steht für die natürliche Verbindung von Tradition und Innovation, Kreativität und Nachhaltigkeit.

Im Einklang mit der Natur

Unsere Produkte, vom Mineralwasser bis zu den Kräutern, sind Geschenke der Natur. In diesem Bewusstsein hegen und pflegen wir sie mit grosser Sorgfalt. Die verantwortungsvolle Nutzung und der Schutz unserer natürlichen Ressourcen stehen in unserer Unternehmenskultur an erster Stelle.

Zufriedene Kundinnen und Kunden

In der Oase Appenzell stellen wir erstklassige Naturprodukte her, die uns mit Stolz und Leidenschaft erfüllen: schmackhafte und erfrischende Durstlöscher, die echte Lebensfreude vermitteln. Das ist, was Sie als Kundin und Kunde sehen, spüren und geniessen können.

Zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Ein überschaubares, engagiertes Team, das sich mit dem Unternehmen identifiziert, ist das Geheimnis unseres Erfolges. Die Grundlage ist der persönliche und respektvolle Umgang miteinander, gepaart mit einer offenen Kommunikation. Dies schafft ein sowohl schöpferisch als auch menschlich anregendes Betriebsklima und eine wohltuende Arbeitsumgebung, in der alle mit Freude am Werk sind – eine Lebensqualität, die sich in unseren Erzeugnissen niederschlägt. Dadurch sind wir in der Lage, Grosses zu leisten.

Zufriedene Chefin

Führen auf Augenhöhe von Mensch zu Mensch ist das Rezept der preisgekrönten Unternehmerin und Geschäftsleiterin Gabriela Manser. Die ehemalige Kindergärtnerin führt seit 1999 den traditionsreichen Familienbetrieb. Mit unkonventionellen Ideen, unternehmerischem Gespür und viel Schwung begründete die Quereinsteigerin eine Erfolgsgeschichte. Ihre Auffassung von ethischem Wirtschaften ist geprägt von der Achtung und Liebe zu den einzigartigen natürlichen Ressourcen des Appenzellerlandes, in dem sie gross wurde, und dem Bewusstsein für die Kostbarkeit der Mineralquelle. 2005 wurde sie als Unternehmerin des Jahres mit dem angesehenen Prix Veuve Cliquot ausgezeichnet.